07. November 2016

Landkreis Nordsachsen mit European Energy Award ausgezeichnet


Auf der 9. Jahrestagung "Kommunaler Energie-Dialog Sachsen" der Sächsischen Energie-Agentur (SAENA) ist der Landkreis Nordsachsen am Montag (7. November 2016) im Hygienemuseum Dresden durch den Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt (auf dem Foto 2. von rechts/Foto: SAENA) mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet worden. Damit hat der Landkreis die erste Etappe der 2013 begonnenen Bewerbungsaktivität erfolgreich abgeschlossen.

 

Neben der von Landrat Kai Emanuel (auf dem Foto 2. von links) angeführten Delegation aus Nordsachsen wurden auch der Landkreis Bautzen sowie die Städte Riesa, Weißwasser, Limbach-Oberfrohna und Oelsnitz erstmals geehrt. Mit dem European Energy Award (eea) werden die Energie- und Klimaschutzaktivitäten einer Kommune erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft, um Potenziale der nachhaltigen Energiepolitik und des Klimaschutzes identifizieren und nutzen zu können. Ein Hauptaugenmerk wurde in Nordsachsen auf die landkreiseigenen Liegenschaften und deren energieeffiziente Bewirtschaftung gelegt. Ziele sind dabei unter anderem die Bildung eigener Energie- und Nachhaltigkeitsstandards für den Bau und Betrieb der landkreiseigenen Liegenschaften sowie der Aufbau eines Energiemanagements und einer energetischen Sanierungsplanung. Für 66 Liegenschaften liegen sogenannte "Gebäudesteckbriefe" und Energieberatungsberichte vor. Damit verfügt der Landkreis über eine hervorragende Arbeitsgrundlage für anstehende Sanierungs- und Umbaumaßnahmen, die bei der Vorbereitung des Bundesprogrammes "Brücken in die Zukunft" einbezogen wurden.

 

Die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH ist das unabhängige Kompetenz- und Beratungszentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung und Energieeffizienz. Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und die Sächsische Aufbaubank - Förderbank -.