24. Juni 2019

Fördermittelbescheid für Eckerker-Sanierung ist da


Nordsachsens Landrat Kai Emanuel (parteilos) hat heute (21.06.19) in Torgau aus den Händen von Sachsens Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller (CDU) einen Fördermittelbescheid in Höhe von 385.000 Euro für den ersten Bauabschnitt zur Sanierung der beiden Eckerker am elbseitigen Flügel C von Schloss Hartenfels entgegengenommen. Die Erker stammen noch aus dem Erbauungsjahr 1534 und wurden zuletzt 1971 renoviert.

 

Roland Wöller bezeichnete die weitere Restaurierung von Schloss Hartenfels als „wichtige Investition in ein lebendiges Kulturdenkmal mit internationaler Strahlkraft“. Das eindrucksvolle, an der Elbe gelegene Gebäudeensemble mit Ausstellungen, Aussichtsturm, Bärengraben, Schlosskapelle und Landratsamt ist im Besitz des Landkreises Nordsachsen. „Es baulich und als Schloss voller Leben zu erhalten, wird nur gemeinsam mit dem Freistaat gelingen. Darum freuen wir uns über die Mittel aus dem Sonderprogramm Denkmalpflege 2019“, sagte Kai Emanuel.

 

Die beiden Eckerker erstrecken sich jeweils über drei Etagen. In der Nacht vom 17. zum 18. August 2017 war ein Gesimsteil der reich verzierten Sandsteinfassade am Süd-Ost-Erker, in dem sich auch das Büro des Landrats befindet, abgebrochen und in den ehemaligen Kohlehof gestürzt. Zu Schaden kam dabei niemand. In der Folge wurden beide Erker einer Bauprüfung unterzogen und absturzgefährdete Sandstein-Fassadenteile abgenommen. Dabei stellte sich heraus, dass die Standsicherheit beider Eckerker zwar nicht in Gefahr, eine Sanierung aber dringend notwendig ist.

 

Der Gesamtaufwand wird mit rund 875.000 Euro beziffert und soll zu 80 Prozent aus Fördermitteln finanziert werden. Da das Sonderprogramm Denkmalpflege 2019 des Freistaates Sachsen nur eine Förderung innerhalb des genannten Jahres zulässt, muss die Sanierung in zwei Bauabschnitte unterteilt werden.

 

Der erste Bauabschnitt im Umfang von rund 485.000 Euro, für den der Fördermittelbescheid an den Landrat übergeben wurde, umfasst vor allem Reinigungs- und Natursteinarbeiten. Der zweite Bauabschnitt, bei dem es dann vorrangig um die Restaurierung des bildkünstlerischen Fassadenschmucks und die farbliche Gestaltung geht, kostet weitere 390.000 Euro.

 

Foto 01

Eckerker von innen: Übergabe des Fördermittelbescheids von Minister Roland Wöller (r.) an Landrat Kai Emanuel. Foto: LRA/Seidler

 

Foto 02

Die beiden Eckerker am elbseitigen Flügel C von Schloss Hartenfels. Foto: LRA/Bley

 

Foto 03

Nahaufnahme einer Schadensstelle am Süd-Ost-Erker. Foto: LRA/Stracke