04. Februar 2020

Landrat gratuliert Medienpreisträgern von Förderschule in Eilenburg


Nordsachsens Landrat Kai Emanuel (parteilos) hat am 04.02.20 eine Abordnung von Schülern und Lehrern der Karl-Neumann-Schule Eilenburg sowie des Landesfilmdienstes Sachsen für Jugend- und Erwachsenenbildung e. V. auf Schloss Hartenfels in Torgau empfangen. Er gratulierte ihnen zum Gewinn des Medienpädagogischen Preises des Freistaates in der Kategorie Bestes Medienkompetenzprojekt zum Sonderthema „Digital – für ALLE“. Dieser wurde Ende vergangenen Jahres von Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) in Dresden verliehen.

 

Im Rahmen ihres Medienprojektes „So seh´ ich das!“ erhielten die Förderschüler die Möglichkeit, teilweise zum ersten Mal selbstbestimmt digitale Medien zu nutzen und auf kreative Art in einem selbst gedrehten Film und in einem e-Book ihre eigenen Geschichten zu erzählen, in denen sie die Hauptpersonen sind. Dabei wurden sie ein halbes Jahr lang von zwei Medienpädagogen des Landesfilmdienstes begleitet.

 

Die Preisträger präsentierten dem Landrat das Medienprojekt, zeigten ihm ihren Kurzfilm und nahmen die Einladung gern an, gemeinsam die aktuelle Sonderausstellung auf Schloss Hartenfels „Aufbruch ins Abenteuer - die virtuelle Welt der Computerspiele“ zu besuchen. Kai Emanuel: „Digital für alle – das gilt im wahrsten Sinne des Wortes, wie das preisgekrönte Projekt an unserer Förderschule gezeigt hat. Besonders beeindruckend finde ich, wie differenziert, individualisiert und lebensweltnah hier gearbeitet wurde.“

 

Bildunterschrift

Landrat Kai Emanuel im Kreise der Gewinner des sächsischen Medienpädagogik-Preises in der Computerspiele-Ausstellung des Medienpädagogischen Zentrums MPZ Plus des Landkreises auf Schloss Hartenfels in Torgau.                                                                
Foto: Landratsamt/Bley