02. Juni 2020

Spende aus Vietnam für Kliniken in der Region Leipzig


Internationale Netzwerkarbeit zahlt sich aus: Der Invest Region Leipzig (IRL), einer Tochtergesellschaft der Landkreise Nordsachsen und Leipzig, der IHK und der Stadt Leipzig, ist es während der Corona-Krise gelungen, verschiedene Quellen für die Lieferung von dringend benötigten Medizinprodukten zu erschließen. So trafen kurz vor Pfingsten auf dem Flughafen Leipzig-Halle 100.000 medizinische Atemmasken und weitere Hilfsgüter aus Vietnam ein, gespendet von der Hoa Lam Group gemeinsam mit der GEDU International GmbH.

 

Vorausgegangen war Ende vergangenen Jahres der Besuch einer Delegation von vietnamesischen Unternehmern in der Region Leipzig, bei dem eine enge Kooperation zum Beispiel bei der beruflichen Ausbildung von medizinischem Personal und der Beschaffung von Medizinprodukten vereinbart wurde. „Mdm Lam, Gründerin der Hoa Lam Group, möchte sich mit der Spende für das herzliche Willkommen in der Region bedanken und damit zugleich ein Zeichen der Freundschaft senden“, erklärte IRL-Geschäftsführer Michael Körner. Das Kreiskrankenhaus in Delitzsch erhält aus der kostenfreien Lieferung beispielsweise Corona-Test-Kits.

 

„Gerade in den vergangenen Wochen hat sich gezeigt, wie wichtig persönliche Kontakte insbesondere bei der Bewältigung von Krisensituationen sind“, sagte Nordsachsens Landrat Kai Emanuel. „Über die Invest Region Leipzig wollen wir die Zusammenarbeit mit den vietnamesischen Partnern weiter intensivieren und auch auf andere Branchen ausweiten.“

 

Bildunterschrift

Die Landräte Kai Emanuel (l.) und Henry Graichen auf dem Schkeuditzer Flughafen vor einer Maschine der Vietnam Airlines.                                                                                      
Foto: LRA