12. Juni 2020

Statistik auf null: Nordsachsen hat keinen aktuellen Corona-Fall mehr


Der Landkreis Nordsachsen hat mit Stand heute (12.06.20) keinen aktuellen Corona-Fall mehr zu verzeichnen. Die letzte bestätigte Infektion mit dem neuartigen Virus war kurz vor Pfingsten im Raum Oschatz aufgetreten. Die zweiwöchige Quarantäne ist nunmehr abgelaufen, alle Kontrolltests waren negativ.

 

Aktuell sind noch neun Personen im Landkreis in Quarantäne – vier in Torgau und Umgebung, vier im Sozialraum Oschatz und eine im Raum Eilenburg. „Dabei handelt es sich meist um Rückkehrer aus Ländern, in denen es mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen gab, oder um Kontaktpersonen von Infizierten in anderen Regionen“, sagt die amtierende Leiterin des nordsächsischen Gesundheitsamtes, Dr. Steffi Melz. „Die Quarantäne ist eine Vorsorgemaßnahme und wird von uns nach individueller Prüfung angeordnet.“

 

Reiserückkehrer sind es auch vorwiegend, die sich noch bei der Corona-Hotline des Landkreises telefonisch unter 03421-758 5555/5556 melden. Diese bleibt daher auch weiterhin geschaltet – dem aktuellen Bedarf angepasst montags bis donnerstags 8 bis 16 Uhr und freitags 8 bis 13 Uhr.

 

In den zurückliegenden drei Monaten seit dem ersten bestätigten Corona-Fall am 12. März 2020 in Nordsachsen hat das Gesundheitsamt insgesamt 141 Infektionen verzeichnet und 951 Personen in Quarantäne geschickt. Todesfälle gab es keine. Damit hatte der Landkreis das geringste Infektionsgeschehen im gesamten Freistaat Sachsen. „Sollte es zu einer neuen Welle kommen, sind wir gewappnet: Alle Strukturen zur Eindämmung der Corona-Pandemie können sofort wieder aktiviert und hochgefahren werden“, sagt Nordsachsens Landrat Kai Emanuel. „Noch viel besser wäre es, das zu vermeiden. Darum bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger, weiterhin die vertrauten Umgangsregeln zu beherzigen, um sich und andere nicht zu gefährden.“