01. Juli 2021

Fünf neue Teleskopradlader für Nordsachsens Straßenmeistereien


Die fünf Straßenmeistereien des Landkreises Nordsachsen in Torgau, Oschatz, Delitzsch, Eilenburg und Dahlen erhalten jeweils einen neuen Teleskopradlader. Landrat Kai Emanuel hat die Fahrzeuge heute (01.07.21) bei der Gruber Agrartechnik GmbH in Elsnig in Empfang genommen. „Ich freue mich, dass nach europaweiter Ausschreibung ein Unternehmen aus der Region den Zuschlag für die Lieferung erhalten konnte“, sagte der Landrat. „Die Radlader in unseren Straßenmeistereien haben die normale Nutzungsdauer von zehn Jahren längst überschritten. Es ist höchste Zeit, sie zu ersetzen.“ Mit der neuen Technik ließen sich Arbeitsabläufe effizienter gestalten und Arbeitsbedingungen verbessern, da bei der Fahrzeugausstattung viel Wert auf arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Belange gelegt wurde. Auch Klimaschutzziele seien bei den Forderungen an die Abgasnorm berücksichtigt worden.

 

Die Beschaffung der fünf Teleskopradler vom Typ Schäffer 6680T kostet 443.275 Euro. Da die Straßenmeistereien rund 1.265 Kilometer Bundes-, Staats- und Kreisstraßen betreuen, wird die Summe zwischen den Baulastträgern Bund, Freistaat und Landkreis aufgeteilt. Letzterer ist mit etwa einem Drittel an der Finanzierung beteiligt.

 

Neben dem Einsatz im Straßenbetriebsdienst werden die Radlader vor allem zum Umschlag und Transport von Streusalz sowie zum Beladen der Winterdienstfahrzeuge gebraucht. Aufgrund des Kontaktes mit den Auftausalzen müssen Ausrüstung und Steuerkomponenten besonderen Qualitätsanforderungen genügen. Landrat Emanuel: „Unser Winterdienst hat zuletzt viel Lob für seinen Einsatz bekommen. Die neue Technik soll dazu beitragen, dass das so bleibt.“

 

Bildunterschrift

Landrat Kai Emanuel (3. v. r.) bei der Übernahme der neuen Radlader. LRA/ Stracke