Als Landrat von Nordsachsen setze ich mich ein für:

Strukturwandel: Den ländlichen Raum modern weiterentwickeln.

Demographie

  • ein Miteinander der Generationen.
    Schwerpunkte der Unterstützung werden dabei sein:

    • die Kinder und Jugendlichen,
    • die erwerbstätigen Familienangehörigen, insbesondere bei Bewältigung der Doppelbelastung von Familie und Beruf, und
    • die Einbindung der Älteren in das gesellschaftliche Leben.

  • die Unterstützung aller Bürger, die durch ehrenamtliche Tätigkeit den Zusammenhalt fördern und sich für Belange des Gemeinwesens einsetzen.

 

 

 

Sicherheit

  • eine Stärkung der Feuerwehren, Wasserwehren und des Katastrophenschutzes als wesentliche Säulen unserer Sicherheit vor Ort.
  • die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, insbesondere für die Erhaltung der Polizeipräsenz in der Fläche.
  • die Stärkung der Anerkennung von Polizei, Bundeswehr und Bundespolizei, die als Teil der Gesellschaft herzlich willkommen sind. 

Kultur, Sport und Tourismus

  • die Unterstützung der Vereine zum Erhalt und zur Gestaltung der kulturellen und sportlichen Vielfalt.
  • die Fortsetzung der Kulturangebote in Städten und Dörfern.
  • die Unterstützung touristischer Angebote.
  • die Förderung der Heimat- und Traditionspflege, u.a. der Mühlenregion und der Döllnitzbahn.
  • die Weiterentwicklung der nordsächsischen Schlösser, insbesondere Schloss Hartenfels, Schloss Hubertusburg und Schloss Delitzsch als überregionale Ausstellungsorte. 

Gute Arbeit, gutes Leben: Den ländlichen Raum wirtschaftlich stärken.

Wirtschaft und Umweltschutz

  • die Schaffung von investoren- und unternehmerfreundlichen Bedingungen im Landkreis. Persönlich stehe ich als Ansprechpartner für die Wirtschaft bereit.
  • die Stärkung der heimischen Landwirtschaft.
  • die gleichrangige Entwicklung der Umwelt und der Wirtschaft.
  • die Unterstützung der Kommunen bei Hochwasserschutz und Gewässerunterhaltung. 

Bildung

  • den Erhalt der Schullandschaft in ihrer derzeitigen Form – keine weiteren Schulschließungen im ländlichen Raum.
  • den Ausbau der Ganztagsangebote in Zusammenarbeit der Schulfördervereine mit den örtlichen Kultur- und Sportvereinen.
  • eine klare Aussage des Freistaates bezüglich der Zukunft der dualen Ausbildung bzw. der Inklusion, um gezielt in die Schulinfrastruktur investieren zu können.
  • eine Erhaltung der Volkshochschule, der Musikschule, der Sternwarten und des Schullandheimes in Trägerschaft des Landkreises.

Gesundheit und Soziales

  • die Unterstützung der Kommunen bei der Modernisierung und dem bedarfsgerechten Ausbau von Kinderbetreuungsangeboten.
  • die Unterstützung der überregional bedeutenden Kur- und Erholungsorte, insbesondere des Engagements im HeideSpa. 

Mobilität im Alltag: Den ländlichen Raum anbinden.

Internet

  • die Unterstützung des Ausbaus eines leistungsfähigen Breitbandnetzes im gesamten Landkreis.
  • schnelle regulatorische Maßnahmen der Bundesnetzagentur, um den Ausbau des Vectoring im Nahbereich der Hauptverteiler zu ermöglichen.

Straße und Schiene

  • die Unterstützung und Beschleunigung der überregionalen Straßenbauprojekte B 87n, B 169 und B 2 sowie der Ortsumfahrungen Hohenossig und Wellaune.
  • den Erhalt und Ausbau eines nachhaltigen Kreisstraßennetzes.
  • den Ausbau des S-Bahnverkehrs und der P+R Möglichkeiten.
  • Sicherung eines stabilen Zug- und Busverkehrs. 

Daseinsvorsorge: Den ländlichen Raum gut versorgen.

Gesundheit und Pflege

  • die Unterstützung der Pflege und Fürsorge für unsere ältere Generation.
  • die Verbesserung der ambulanten medizinischen Versorgung im Landkreis Nordsachsen, insbesondere mit Hausärzten.
  • die Beibehaltung der Trägervielfalt bei den Krankenhäusern im Landkreis. Die kommunalen Krankenhäuser in Delitzsch, Eilenburg Torgau und Oschatz müssen erhalten werden.
  • die enge Zusammenarbeit und Unterstützung der Leistungserbringer im Sozial- und Gesundheitsbereich.