Liebe Bürgerinnen und Bürger,

nach Ihrem überzeugenden Votum an der Wahlurne für meine Person, aber vor allem für die von mir vertretene Politik der Verlässlichkeit und des Augenmaßes ist es höchste Zeit, all meinen Wählern und Unterstützern herzlich zu danken. Das Resultat von 62,9 Prozent im ersten Wahlgang macht mich natürlich sehr stolz, aber demütig zugleich. Fast zwei Drittel aller nordsächsischen Wählerinnen und Wähler haben mir das Vertrauen geschenkt, um unseren Landkreis Nordsachsen auch in den kommenden sieben Jahren in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Die aktuelle Situation beschreibe ich gerne aus der Sicht des ehemaligen Eisenbahners: „Wir haben in den zurückliegenden Jahren viele Gleise gelegt. Nun wollen wir darauf auch Züge fahren lassen.“

Es gibt wahrlich eine große Palette von wichtigen Aufgaben, die in Nordsachsen vor uns liegen. Ganz vorn zu nennen ist der Strukturwandel, wobei es uns gelingen muss, Ökonomie und Ökologie unter einem Dach zu vereinen. Zunächst aber braucht es eine leistungsfähige Infrastruktur, um die Basis für die Ansiedlung zukunftsorientierter Wirtschafts-, aber auch Handwerksbetriebe zu schaffen. Mit dem Breitbandausbau der sogenannten weißen Flecken haben wir eine Etappe auf diesem Weg geschafft. Jetzt werden wir ebenso kraftvoll die wenig leistungsfähigen „grauen Flecken“ in unserer Breitband-Struktur tilgen.

Gerade in unserem ländlich geprägten Nordsachsen ist eine leistungsfähige, an modernen Kriterien ausgerichtete Landwirtschaft ebenso wichtig, wie der weitere Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs, oder auch die Gewährleistung der medizinischen Grundversorgung in unseren Städten und Gemeinden sowie die digitale Transformation unserer Verwaltung hin zu mehr Bürgernähe.

Bei all diesen und vielen weiteren Aufgaben benötigen wir zwingend die Unterstützung der Menschen vor Ort. Gerade in einer Zeit der schweren Krisen mit dem Ukrainekrieg und der Corona-Pandemie ist eine große Unsicherheit allenthalben zu spüren, die sich in teilweise lähmender Polarisierung dokumentiert. Dabei ist gerade jetzt eine Aufbruchstimmung, das sprichwörtliche Ärmelaufkrempeln und Anpacken so notwendig. Deshalb meine große Bitte: Helfen sie mit, unseren schönen und so lebenswerten Landkreis für die Zukunft zu gestalten.

 

Ihr Landrat für den Landkreis Nordsachsen

Kai Emanuel

 

Aktuelles: Folgen Sie mir auf...

unterstützt von

Meine Ziele

Attraktives Leben im ländlichen Raum sichern

Lesen Sie hier mein Wahlprogramm für die Landratswahl in 2015 und in 2022. Was sind meine Erfolge in der Amtszeit, meine Forderungen, Visionen und Inhalte für Nordsachsen. Sehen Sie selbst!

Meine Ziele 2022: Die Städte und den ländlichen Raum modern weiterentwickeln. Für unser Nordsachsen. Meine Ziele für Nordsachsen für die nächsten 7 Jahre: pfeil Wahlprogramm 2015: Als Landrat von Nordsachsen setze ich mich ein für: pfeil

Vita Kai Emanuel (parteilos)

  • wurde 1968 geboren und lebt seitdem in Delitzsch
  • ist verheiratet und hat zwei Söhne
  • absolvierte von 1984 – 1987 eine Ausbildung als Elektromonteur mit Abitur im RAW Dessau
  • arbeitete von 1987 – 1992 als Elektromonteur im RAW Delitzsch
  • studierte von 1992 – 1995 an der Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung Meißen mit dem Abschluss „Diplom-Verwaltungswirt (FH)“
  • war von 1996 – 2008 Amtsleiter (Rechnungsprüfungsamt, Verkehrsamt, Finanzverwaltung) im Landratsamt Delitzsch
  • wirkte von 2008 bis 2015 als Finanzbeigeordneter und Kämmerer des Landkreises Nordsachsen
  • ist seit 2015 Landrat des Landkreises Nordsachsen
  • studierte 2013 – 2016 berufsbegleitend an der Hochschule Harz mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.) Public Management
  • gehört dem Fachbeirat der Zeitschrift „Der Neue Kämmerer“ und verschiedenen Gremien in kommunalen Verbänden und Unternehmen an
  • hat einen Lehrauftrag an der Hochschule Meißen (FH) zu „Ressourcen- und Finanzmanagement“
  • engagiert sich im Freundeskreis der Bundeswehr Leipzig e.V., im Kuratorium Förderverein Völkerschlachtdenkmal e. V., bei der Internationalen Sächsischen Sängerakademie Torgau und ist Ehrenmitglied im Eilenburger Burgverein e.V.
  • begeistert sich für Sport, insbesondere Handball und Fahrradfahren

Termine

01. Juni 2022, 10 Uhr bis 12 Uhr
Treffen Sie Kai Emanuel am Wahlstand - Schkeuditzer Wochenmarkt und anschließend Wochenmarkt Taucha
mehr pfeil
28. Mai 2022 ab 17.30 Uhr
auf dem Markt in Bad Düben
mehr pfeil
21. Mai 2022 um 9.30 Uhr
auf dem Markt in Eilenburg
mehr pfeil
17. Mai 2022, ab 17.30 Uhr
Regionalkonferenz CDU Landesverband, Thomas-Müntzer-Haus Oschatz
mehr pfeil
Für Fragen rund um Nordsachsen stehe ich Ihnen unter KONTAKT gerne zur Verfügung.
Folgen Sie mir auf Facebook oder Instagram und erfahren Sie alle Neuigkeiten!
mehr pfeil